Steuerberater, Rechtsanwälte in Bayreuth, Bamberg, Hof, Münchberg, Haßfurt

Steuerberater-Plattform: Soll Kommunikation und Datenaustausch erleichtern

Die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) hat auf ihrer 102.
Bundeskammerversammlung im September 2020 entschieden, eine
Steuerberater-Plattform zu errichten. Die digitale Plattform soll der
Kommunikation und dem Datenaustausch zwischen Steuerberater,
Mandant, Justiz und Verwaltung dienen. Wie die BStBK mitteilt,
beginnen nun die Arbeiten daran.
Die Plattform soll als zentrales Authentifizierungs- und
Identifizierungsmedium für Steuerberater fungieren. Steuerberater
sollen ihre Mandanten medienbruchfrei und rechtssicher vertreten
können. Eine weitere Funktion der Plattform: Steuerberater erhalten
Zugang zum persönlichen Steuerberater-Postfach.
Die Vorteile der Plattform sieht die BStBK in einem sicheren,
einfachen und schnelleren Datenaustausch. Außerdem ermögliche
eine Chat-Funktion der Finanzsoftware eine direkte Kommunikation
mit der Finanzverwaltung und sorge somit für eine schnelle
Übermittlung von Ergänzungen zur Steuererklärung.
Weiter sei die Kommunikation nachvollziehbar, sodass keine
Notwendigkeit zur gesonderten Dokumentation bestehe. Als
weiteren Vorteil der geplanten Plattform nennt die BStBK den
Zugriff auf berufsstandbezogene Services wie beispielsweise
Fachsoftware. Schließlich könne mithilfe der Vollmachtsdatenbank
auch auf das OZG-Konto eines Mandanten zugegriffen werden, um
zum Beispiel Gewerbesteuerbescheide direkt in die Fachsoftware der
Kanzlei zu importieren und dort digital weiterzuverarbeiten.
Bundessteuerberaterkammer, PM vom November 2020

Steuerberater, Rechtsanwälte in Bayreuth, Bamberg, Hof, Münchberg, Haßfurt

Termine: Steuern und Sozialversicherung

10.3. Umsatzsteuer Lohnsteuer Kirchensteuer zur Lohnsteuer Einkommensteuer Kirchensteuer Körperschaftsteuer Die dreitägige Zahlungsschonfrist endet am 15.3. für den Eingang der Zahlung. Zahlungen per Scheck gelten erst

MEHR LESEN